Mittwoch, 31. Dezember 2014

Ich wünsche euch... #21

... einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Viel Glück, Gesundheit, Freude und Liebe im Jahr 2015!

Da ich heute Abend auch ein bisschen feiern werde, habe ich für den Gastgeber natürlich die obligatorische Flasche Sekt im Gepäck. Da ich aber so ganz ohne Bastelei nicht einer Einladung folge, habe ich auf die Schnelle noch einen Flaschenhänger fabriziert und für die anderen Gäste kleine Goodies.


Hätte ich allerdings vorher geahnt, was mich das ganze "kostet", hätte ich vielleicht etwas anderes gewählt... meine Schneidematte hat es fast zerfetzt, genau wie mein Nervenkostüm ;-)

Aber auch solche Hindernisse werden überwunden, denn Probleme sind nur Aufgaben für die man noch eine Lösung finden wird.

So, genug Pathos für dieses Jahr. Lasst es nochmal krachen, passt auf euch auf... wir lesen uns nächstes Jahr wieder ;-)

Liebe Grüße
Antje

Montag, 29. Dezember 2014

Kalender mit Notizzettelbox #20

Ich habe die letzten Tage weniger zum Basteln genutzt, als es eigentlich geplant habe.
Heute Abend hat es mich dann endlich mal wieder an den Basteltisch verschlagen, wo ich dann beim Aufräumen noch Minikalender gefunden habe.

Dabei ist mir dann noch etwas von LaBlanche in die Hände gefallen... und soeben ist mir dann das hier vom Basteltisch gehüpft:



Unten ist ein Fach für Notizzettel integriert. Das Cardstock-Papier ist das recycling-braun von Faltkarten.com, das Designpapier, das Washi-Tape um den Bleistift und die Blume von LaBlanche, den Kalender habe ich von einer Messe. Und die Federn von den Hühnern einer Bastelfreundin ;-)


Und dann habe ich am 1. Weihnachtstags von meiner lieben Bastelfreundin Bettina und Ihrer Familie noch eine tolle Überraschung bekommen: einen eigenen Stempel für das Kenntlichmachen meiner Werke:





Vielen Dank, ihr Lieben! Ich freue mich immer noch!

Liebe Grüße
Eure Antje

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Fröhliche Weihnachten! #19

Ich wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben!
Vergesst den Stress der letzten Woche und lasst es euch gut gehen.

Meine Katze Törty hat sich sogar schon in Schale geworfen ;-)


Eure Antje

Freitag, 19. Dezember 2014

Schokolift / Ziehverpackung #18

Vorgestern habe ich auf diesem Blog (Klick!) eine tolle Zieh-Verpackung für Tafelschokoladen gefunden.

Da ich noch dringend ein paar Kleinigkeiten brauchte, war das die ideale Idee für mich.


Rechts ist ein Band in die Verpackung eingearbeitet, das sieht man hier leider nicht.
Aber wenn man daran zieht, kommt der Inhalt zum Vorschein:


Auf dem Blog, den ich oben verlinkt habe, ist eine gute und einfache Anleitung.

An Material habeich für die Verpackung das Recycling braun von Faltkarten.com verwendet, die anderen Papier weiß ich nicht mehr, wo diese her sind. ;-)
Die Sterne sind allesamt geplottert.

So, nun springe ich aber ins Bett... 4 Stunen Schlaf sind schon wenig genug ;-)

Liebe Grüße
Eure Antje

Dienstag, 16. Dezember 2014

Heulende Wölfe #17

Oder auch nur einer... ;-)

Die Frau meines Vaters ist absoluter Wolf-Fan, und hat neben 2 Pferden und einem Esel (nein, ich meine nicht meinen Vater *g* ) auch noch 2 Saarloos-Wolfshunde.
Und sie hat bald Geburtstag.
Verbunden mit der Tatsache, dass ich meine "Petra" noch besser kennen lernen möchte, die ideale Gelegenheit, mich da etwas auszutoben.

Das Ergebnis:


Außerdem habe ich heute die Designer-Version für das Silhoutte-Studio zum Spotpreis von umgerechnet ca. 22 € geschossen.
Also ein gelungener Tag, so alles in Allem!

Ich hoffe, ihr hattet auch einen tollen Tag!

Eure Antje

Sonntag, 14. Dezember 2014

Meine erste Plotterkarte #16

Da ist mir grade doch glatt meine erste geplotterte Karte vom Tisch gesprungen:



Nichts aufwändiges, da ich mehr am PC ge"bastelt" habe, als mit den Händen. Aber ich muss mich erstmal  in das Programm reinfuchsen.

Und ich mag das kleine Reentier. :-)

Alle Materialien sind von Faltkarten.com (Papier "cappuccino" und "rehbraun", Inkspray "metalic silver"), die Dateien aus dem Sil-Store, den Stern hab ich selbst erstellt.

So langsam werden "Petra" und ich warm miteinander.

Habt einen schönen Abend,
eure Antje

Samstag, 13. Dezember 2014

Diese junge Dame... #15

ist heute bei mir eingezogen!*freu*


Da ich aber eine harte Woche hinter mir habe und solche Dinge gern mit Ruhe und vor allem wach  angehe, bin ich erst jetzt dazu gekommen, rumzutüfteln. Und das sind meine ersten selbst geplotterten Motive (Aus dem Sil-Store):


Ich bin leider anfangs immer sehr unsicher, und die Anleitung, die dabei lag, erklärt nicht wirklich viel. Deshalb ein dickes DANKE an Bettina, für die Geduld zu so später Stunde!

Und auch schon mal im Voraus an alle, die ich in nächster Zeit mit fragen nerven werde *g*

Liebe Grüße,
eure Antje

Freitag, 12. Dezember 2014

Der Gewinn aus Dirks Blogcandy mit Überraschungen #14

Und zwar hat der liebe Dirk auf seinem Blog ein Candy verlost! Und ich habe gewonnen *freu*

Unsere Postbotin war ganz lieb und hatte es heute schon für mich dabei!

2 Sets hatte  Dirk ja dort schon gezeigt,



die anderen 2 waren einer Überraschung, und ich finde sie wundervoll:



Lieber Dirk, vielen Dank für die tollen Stempel!

Das erste Set habe ich bereits verliehen, da konnte eine nicht widerstehen und kam gleich rübergeflitzt zum gucken ;-)

Liebe Grüße,
eure Antje

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Spanischer Wichtelabend #13

Gestern Abend hatte sich unser Basteltrüppchen mit Bettina, Karin, Mina und mir zu einem schönen Abend in meinem persönlichen Lieblingsrestaurant "Taberna espanola" verabredet.
Weihnachtsfeier sozusagen, natürlich haben wir gewichtelt, und auch köstlichst gefuttert.

Da auf unserem Weg auch ein A*tion-Markt lag, war ein Besuch dort natürlich verpflichtend ;)
Meine Beute:

(Da fehlt noch Metalldeko, die ich heute früh auf die schnelle nicht gefunden habe. Ich darf einfach nicht sofort wegräumen, da find' ich nix mehr wieder *g* )

Unsere Wichtelgeschenke waren alle der Hammer, und die tollen Verpackungen waren quasi schon ein Geschenk für sich. Leider habe ich nicht von allen Fotos machen können, aber vielleicht bekomme ich die ja noch zugeschickt :-).

Betinas Verpackung, die ich bekommen habe. Die Basis ist eine Raffaello-Verpackung, die sie wunderschön gestaltet hat. Ich habe es wirklich nicht mit Weihnachtsdeko in der Wohnung, aber die kriegt einen Ehrenplatz. Dankeschön!

Das hier war der Inhalt, über den ich mich kein bisschen weiger gefreut habe, fehlt doch mir speziell als Anfänger noch viel Kleinkram:



Dazu gab es noch eine wunderschöne Karte, die sie auch auf ihrem Blog veröffentlich hat: "Mal wieder Knöpfe" (Klick!)


Da wir vorher nicht wussten, wen wir bewichteln würden, musste etwas gefunden werden, was jedem von uns gefallen würde. Ich habe eeeewig hin und her überlegt, bei e*ay, in Bastelshops und FB-Flohmarktgruppen gestöbert, bis mich 2 Stempel quasi angesprungen haben, wir alle mögen LaBlanche-Stempel und Katzen:






Diese habe ich dann (nachdem ich gefühlte 20 Boxen mit dem EPB erstellt habe, die mir  irgendwie doch nicht zugesagt haben) in einer gestalteten Holzbox und kleinen Einzelschächtelchen verschenkt.




Dazu noch ein paar Kalorien mit in die Box.

Zusätzlich hatte ich für alle drei noch je einen Rekruten aus meiner Weihnachts-Apfelkompott-Tomte-Armee dabei:

Da war ich aber nicht die Einzige. Mina hatte uns fantastische Büchlein mit Block und Kalender gebastelt:

Und Bettina hatte Weihnachtsengelchen ausgeplottert mit Rocher-Kopf. 
Diese hatten leider in der Tasche einen wegbekommen, meiner war nach dem Auspacken eher ein gefallender Engel *lach* Und dann habe ich (böse böse) noch seinen Kopf gefuttert.

Aber den zeige ich euch, wenn ich ihn repariert und ihm einen neuen Kopf gekauft habe. Sie sahen aber alle drei wunderschön aus!

Mädels, ich danke euch für einen wundervollen Abend mit viel Lachen, Spaß, tollen Geschenken und lecker Essen!

Liebe Grüße,
eure Antje

Samstag, 6. Dezember 2014

Aus meiner Weihnachtsküche... #12

Letzte Nacht habe ich aus 6,5 kg Äpfeln ein weihnachtliches Apfelkompott geköchelt:
Hier noch in der "Rohfassung"

Und da ich ja selbst ein Leckermäulchen bin und auch einige Gleichgesinnte kenne, kamen da noch Rosinen, gehackte Nüsse und Zimt mit in den Topf.

 Und für Allergiker und Rosinen-Nicht-Möger wurde vorher noch etwas reiner Kompott abgefüllt.

Und da ich ja jetzt die Möglichkeiten habe, wurde natürlich noch etwas gestempelt:


 Das Rezept ist ganz easy (muss es ja sein, wenn selbst ich das hinbekomme *g* ):

Äpfel schälen und grob schnibbeln, mit etwas (wirklich nur ein bisschen, damit es nicht anpappt, bis der Saft von den Äpfeln am Boden ist) Wasser köcheln, vorher noch ein paar Spritzer Zitronensaft gegen das Braunwerden drüber. Dann gelegentlich umrühren, bis die Äpfel weich sind. Ich gehe dann auch gerne mal mit em Pürierstab dran. Rosinen, Nüsse und Zimt nach Gusto dazu.

Wer noch nie selbst eingemacht hat:
Gläser vorher gut spülen und bei 110 Grad etwa 20 Minuten in den Backofen und die Deckel auskochen, damit es möglichst keimfrei wird und sich gut hält. Nach dem Befüllen und Verschließen mit dem Deckel nach unten komplett auskühlen lassen. Wenn die restliche Luft abkühlt, entsteht ein leichtes Vakuum, damit hält es sich nochmal etwas besser.

So, ich gehe jetzt erstmal meine Sehnenreizung vom Schnibbeln pflegen ;-)

Liebe Grüße,
Antje

Freitag, 5. Dezember 2014

Teebeutel-Karte - mit Anleitung #11

Hallo ihr Lieben!

Zwei Tage in Folge ein Post... Schlaf wird schließlich völlig überbewertet *lach*

Heute habe ich eine Teebeutelkarte gebastelt:



Sie bietet Platz für 1-3 Teebeutel, ein bisschen Platz für einen persölichen Gruß und eignet ich, bei anderer Gestaltung, auch sicher gut für andere Anlässe.

Die Idee ist sicher nicht neu, ich habe mir meine persönliche Anleitung aus vielen - für meinen Geschmack unnötig langatmigen - Anleitung aus Youtube & Co. zusammengestellt.

Vielleicht mögt ihr es ja auch eher kurz und knackig, deshalb hier für euch meine Anleitung, natürlich mit Bildern (bitte beachtet, dass die Maße für das Außenteil in CM sind, für die Beutelhalter innen in INCH):


20,6 cm x 17,7 cm, lange Seite falzen von rechts und links jeweils bei 9,7 cm.


Maße gem. Bild


Kleber oder doppelseitiges Klebeband auf die Klebelaschen des kürzeren Teils. Umschlagen und wie hier aufkleben:


Das ist dann die Rückseite der Beutelhalter und wird auf die Innenseite der Basiskarte geklebt.
Je nach Gusto kann man 1, 2 oder 3 Beutel einkleben und bestücken.
Nach Geschmack dekorieren und schon ist sie fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße,
Antje

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Am Rande des Wahnsinns... #10

... denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Da wollte ich eine Schüttelkarte machen, wie ich sie schon mal gemacht habe.
Damals kam mir das recht einfach vor. Tut es immer noch.

Aber wie das nun mal so ist: Erst verwischt mir auf dem Papier der Stempel, dann klebe ich die Abstandshalter auf, bevor die Folie auf dem Rahmen ist, dann bin ich mit colorieren endlich fertig, da plumpst mir das Stempelkisse auf das fertige Motiv... natürlich mit der "Butterseite" nach unten.
Also wieder auf Anfang... mehrmals! *irre gacker*

Abääär: sie ist fertig (ich übrigens auch):
Die Stempel sind von SU, den Rahmen hat mir meine liebe Bastelfreundin Bettina ausgeplottert.


Diese Karte in Lila habe ich für eine Freundin gemacht:
(Stempel von Gummiapan, Textstempel von SU)
 
die sie gerne zu Weihnachten verschenken möchte, da konnte ich meine neueste Errungenschaft ausprobieren:



Ich finde sie ziemlich gut, entweder mit Wassertankpinsel vermalen oder die Pinselborsten einfärben, letzteres klappt für meinen Geschmack deutlich besser für filigrane Ecken.

So, ich räume jetzt noch mein Chaos auf und versuche die Stempelfarbe von meinen Pfoten zu bekommen. Habt noch einen schönen Abend, ihr Lieben!

Sonntag, 30. November 2014

Ich bin ganz gerührt! #9

Als ich grade mein verspätetes Sonntagnachmittags-Schläfchen beendet hatte, klingelte es.
Veschlafen und mit Vogelnest statt Haaren auf dem Kopf (mal ehrlich.. wer mich sonntags nachmittags an die Haustüre lockt, muss halt damit rechnen *g* ) öffnete ich die Tür und sah: erstmal nix!
Blick nach rechts und nach links... hm... müssen wohl Kiddis mit einem Klingelstreich gewesen sein.
Doch dann sah ich auf meiner Fußmatte etwas liegen.
Da raschelte etwas am Auto und ich sah einen Schatten und hörte jemanden hinter vorgehaltener Hand leise kichern.
Ich musste grinsen: "Ich seh' dich!" Das Kicher"monster" murmelte etwas von "Mist!" und rannte davon.

Und auf meiner Fußmatte lag ein wunderschöner Adventskalender, den ich dann gleich gut sichtbar in der Küche aufhing:


Natürlich wusste ich, wer das Kichermonsterchen war und von wem dieser tolle Kalender ist.

Liebe Bettina, viiiiielen lieben Dank dafür!
Er gefällt mir sehr und ich bin immer noch ganz gerührt!
Und einen lieben Gruß an das Kichermosterchen, das tat der Überraschung gar keinen Abbruch, im Gegenteil ;-)

Naachtrag: Bei Bettina könnt ihr hier (Klick!) auch das Freebie für die Cameo bzw. die Portrait herunterladen!

Donnerstag, 27. November 2014

Trolliger Zuckerstangenhalter - mit Kurzanleitung #8

Heute habe ich günstig ein paar Zuckerstangen gekauft, die ich in der Weihnachtszeit gerne verschenken möchte.

Aber natürlich nicht ohne entsprechende Bastelei drumherum.
Und da ich immer noch ganz verknallt in den Stempel Trolltomte von Gummiapan bin, musste der natürlich auch mit drauf:




Die Idee und Umsetzung der Grundteile habe ich mit meiner lieben Bastelfreundin Bettina von Zammelstuecke zusammen gemacht.


 Sie hat eine Datei für die Cameo bzw. Portrait erstellt, ausgekaspert haben wir das zusammen.
Wer möchte, kann sich die Datei gerne hier bei Bettina (Klick!) herunterladen.

Wer - wie ich - keinen Plotter hat, kann sich auch einfach das Papier zuschneiden.
Ich habe hier die Maße 26 x 6 cm genommen, Falzung (hier von rechts aus gesehen) bei 10 und 11 cm.

Die kleinen Teile mit den Löchern dienen zur Fixierung der Zuckerstange. Das Mittelstück ist ebenfalls 1 cm breit plus 2 x 1cm als Klebefläche. Wir haben es ein kleines Stück schmaler als das Grundteil gemacht, damit man nicht so ganz genau kleben muss.
Das Loch in diesem Stück hat einen Druchmesser von 1 cm, so dass die Stange leicht einzulegen, aber auch leicht zu entnehmen ist

Ausdekorieren, Stange rein, und et voila: ein kleines aber feines Präsentchen.



Vielleicht gefälltes euch ja, und ihr mögt es Nachbasteln!

Und Bettina, dir ein diiiickes Danke für die Hilfe und das Ausplottern!

Eure Antje

Montag, 24. November 2014

Die neuen Stempel... #7

Nachdem ich ja heute morgen soooo glückelisch *g* war, dass die schwedischen Stempelchen bei mir eingezogen sind, mussten sie nach der Arbeit gleich gemountet werden und auf einem gemütlichen Bastelabend mit lieben Menschen getestet werden.

Natürlich durfte gleich der knuffige Tomte die ersten Karten zieren, zusammen mit Stempeln, die ich schon auf der Messe erbeutet habe.

Und auch wenn sie den meisten, die bei Facebook in den einschlägigen Gruppen unterwegs sind, bereits zum Halse raushängen, muss ich sie euch einfach zeigen:

Besonders mag ich bei der ersten Karte den Mix zwischen rustikal und mordern.
Das auf antik getrimmte Hintergrundpapier habe ich selbst angefertigt, wie das geht, könnt ihr hier  (Klick!) nachlesen.


Hier sind alle Motivstempel ebenfalls von Gummiapan, die Textstempel beider Karten sind von SU.

Es war wieder ein schöner Abend mit euch, Bettina und Mina!

So, nun husch ich aber in mein Bettchen und wünsche euch allen eine gute Nacht!

Der Gummiaffe versüßt mir... #6

... den Start in die Woche
... den Tag allgemein
... und lässt mich sogar den dreiundzwölfzigsten Zahnarztbesuch in den letzten Wochen besser überstehen.

Denn: Die Schwedenstempelchen sind da!


Kurz bevor ich Richtung Zahnarzt starten musste, hat der Postbote mich noch "beglückt".
Und ich freu mich wie Bolle, dass sie heute gekommen sind, denn heute Abend machen wir wieder einen Bastelabend, wo wir sie ausgiebig testen können.

Und allein die Namen der Stempel zaubern mir schon immer ein Grinsen in die schmerzende Kauleiste:
Slitnar cirklar, Mellanstor Trolltomte, Splat und Mycket Splat, Slitnar streck, prikig kanin und - mein Namensfavorit - Tupp.


So, das musste nun mal raus ;-)

Sobald die ersten Karten fertig sind, bekommt ihr sie natürlich auch gleich zu sehen!

Eure Antje

Samstag, 15. November 2014

Paper auf alt getrimmt - Anleitung #5

Heute habe ich mich daran gewagt, Papier auf alt zu trimmen.

Da ich das speziell für Weihnachtskarten geplant hatte, habe ich Notenblätter von klassischen Weihnachtsliedern auf ganz normales 80g-Kopierpapier gedruckt. Die Größe habe ich in etwa so gewählt, dass es auf mehr oder weniger normalgroße Klappkarten passt.


Vor lauter "Matscherei" habe ich vergessen, Bilder für eine Anleitung zu schießen. Daher nur in Schriftform ;-)

1. Extra starken Kaffee kochen, Kaffeesatz aufheben
2. Tasse schwarzen Tee kochen, Teebeutel aufheben
3. Backofen auf 90° C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
4. Kuchenblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen
5.Papier knüllen und wieder auseinanderfalten und auf Backblech legen
6. Teebeutel in Kaffee stippen und vorsichtig über das Papier streichen, so werden die Falten und Knicke schon vorgefärbt und erhalten ein bisschen mehr Pigmente als  der Rest
7. Kaffee mit Kaffeesatz und Tee in die Ecken des Backblechs geben, das verteilt sich fast automatisch, man kann auch ein bisschen schwenken.
8. Wenn das Papier sich vollgesogen hat, vorsichtig alle Flüssigkeit abgießen
9. Papierränder abzupfen
10. In den Backofen geben für ca. 9 Minuten.

Ich habe danach noch ein bisschen mit dem Embossingfön nachgeholfen, weil ich etwas ungeduldig war *g*



Ich hoffe, euch gefallen die Bilder und ihr könnt mit der Anleitung etwas anfangen.
Ich habe mir mehrere Anleitungen bei Google rausgesucht und fand die immer sehr langatmig formuliert, ich mag's lieber kurz und knackig, wo man auch während man etwas neues probiert nicht lange in Fließtexten nach etwas suchen muss.

Ich freue mich, dass ihr hier wart, ebenso über Kommentare und natürlich, wenn ihr gerne wiederkommt!

Eure Antje

Montag, 10. November 2014

Lieblingswerke der letzten Tage... #4

Zur Nacht noch meine Lieblingswerke der letzten Tage, in denen ich verschiedene Techniken ausprobiert habe.
Unter anderem habe ich Hintergründe auf Aquarellpapier gestaltet mit wasserlöslicher Tinte (Distress), Sprühnebel und Acrylblock. Ein bisschen geprägt, und vor allem meine neuen Embossing-Utensilien ausprobiert.
Als Cardstock diente jeweils das Recyclingpapier (braun) von Faltkarten.com. Ich liebe es und werde das demnächst sicher noch bestellen.

Viel Spaß beim Gucken! ;-)

Hintergrundgestaltung mit Aquarelltechnik mit Distress-Inks (Fired Brick & Mowed Lawn). Die versch. Schichten Tannenbäume habe ich aus einem alten Buch gestanzt (auch wenn mir dabei fast das Herz geblutet hat, aber die Leute, von denen ich es habe, wollten es in den Müll werfen. So erfüllt es wenigstens noch einen kreativen Zweck.)


Zweigeteiltes Cover mit Embossing in klar (Sterne u. Schrift).

Baumstempel von Gummiapan, der Rand ist grün geinkt ud mit grünem Glitzer-Embossingpulver gestaltet.


Hintergrund auch hier mit Aquarelltechnik und Distress-Inks gefärbt, anschließend geprägt und die erhabenen Buchstaben mit schwarz leicht hervorgehoben. Die beiden Tags sind ebenfalls mit Aquarelltechnik gefärbt, anschlißend bestempelt und mit klarem Embossingpulver komplett überzogen.


Ich hoffe, die ein oder andere Karte gefällt euch.

Gute Nacht euch allen und kreative Träumchen! ;-)